“Um sich glücklich zu fühlen nimm Dir für die Dinge Zeit, die Du liebst.”
 
Viele meine Kolleginnen und Kollegen haben das Zaubern in der Kindheit angefangen und sind dabei geblieben. Bei mir war das nicht so.
 
Ich entdeckte die Zauberei vor ungefähr sieben Jahren. Mit einem handelsüblichen Zauberkoffer zeigte ich an Geburtstagen meiner Kinder und deren Freunde, damals gingen diese noch in den Kindergarten, ein par Tricks
.
Im Juli 2011 besuchte ich zum ersten mal das Zaubertheater Krist & Münch in München und war von der Vorstellung begeistert. Meine Gedanken waren: So etwas möchte ich auch können!
 
Mit dieser Motivation belegte ich im September 2011 meinen ersten Kartzenzauberkurs bei Alexander Krist. Dort bemerkte ich gleich, dass mehr zur Zauberei gehörte als bloß die Tricks zu zeigen. Gleichzeitig holte ich mir noch ein par Tipps um mein Können zu erweitern. Ich deckte mich mit Requisiten, Zauberbücher und DVDs aus diversen Zaubershops ein, besuchte weitere Workshops und vervollständigte mein Repertoire.
 
Nach Auftritten im engsten Freundes- und Familienkreis sprach es sich herum, dass ich zaubere und die ersten Engagements folgten. Darunter auch die regelmäßigen Auftritte im Hort West der Richard Higgins Grundschule in Fürstenfeldbruck.
 

 

Über mich